Newsmeldung

TSV Tettnang - FV Bad Waldsee 2:1 (1:1)

| 25.05.2019

Super Leistung der Waldseerinnen und Lob vom Trainer des TSV!

Als Tabellenvorletzter reisten die D-Juniorinnen zum Tabellenführer nach Tettnang. Eine klare Sache also? Von wegen! Nachdem man schon dem Tabellenzweiten und -dritten Punkte abnehmen konnte, war auch hier ein spannendes Duell zu erwarten, schließlich waren die Waldseerinnen das einzige Team, das den Tettnangerinnen im Hinspiel ein Unentschieden abringen konnte.

Bei besten Wetterbedingungen ging die Partie auch ohne Umschweife in die Vollen. Die Waldseerinnen versteckten sich nicht und kombinierten in der gegnerischen Hälfte, jedoch vorerst ohne zum Torabschluss zu gelangen. Bei den Tettnangerinnen dasselbe Spiel: Nach Balleroberungen ging es sofort in die gegnerische Hälfte, aber auch hier erstmal keine gefährlichen Schüsse aufs Tor.

In der 5. Minute dann der Schock für die mitgereisten Waldseer Fans: Ein Schuss der Tettnangerinnen wurde von Michelle mit der Hand abgewehrt. Der Schiedsrichter entschied sofort auf 9-Meter, den die Tettnangerin jedoch über das Tor schoss. Noch einmal Glück gehabt!

Der erste Rückschlag in Form des 1:0 kam dann jedoch in der 8. Minute, als der Ball mehreren Tettnanger Spielerinnen vor die Füße fiel und sich die Waldseerinnen nicht ganz einig waren, wer hin gehen sollte. Davon ließen sich unsere D-Juniorinnen aber nicht beeindrucken. Wie bisher versuchten sie immer wieder vor das Tettnanger Tor zu kommen und schafften es auch.

Der Ausgleich fiel dann in der 16. Minute. Aus dem Mittelfeld heraus wurde Michelle auf der rechten Außenbahn freigespielt, die nach innen in Richtung Tor zog. Die ansonsten fehlerfreie Torhüterin der Tettnangerinnen kam ihr entgegen, doch Michelle handelte entschlossen und suchte an der Strafraumkante den frühen Abschluss ins lange Eck. Die Zuschauer hielten kurz den Atem an. Nicht hart, aber präzise getreten, kullerte der Ball langsam ins Tor.

Beide Mannschaften verteidigten ihren Strafraum nun souverän bis zur Halbzeit. Stürmerin Leni ließ sich weit fallen um die Gegnerinnen schon früh zu stören. Madalena und Zuzanna spielten auf den Außenverteidigerpositionen eine souveräne Partie, im Mittelfeld machte Johanna den Abfangjäger. Nicola spielte wie immer eine überragende Partie bis die Tettnangerinnen dann zu mehreren Eckbällen kamen. Nicola schlug ein Luftloch und die hinter ihr stehende Gegnerin netzte in der 35. Minute zur erneuten Führung ein.

Trotzdem ließen die Waldseerinnen sich nicht hängen denn es war ja noch Zeit. Die Partie war weiterhin ausgeglichen mit Torchancen auf beiden Seiten. Wenige Minuten vor Ende der Partie orderte Trainer Martin Teofanovic, der den kranken Roland Ruoff an der Seitenlinie vertrat, dann Nicola mit nach vorne, um mit der Brechstange nochmal alles zu versuchen.

Dadurch kamen die Waldseerinnen in den letzten zwei Minuten zu drei Eckbällen, die von Maren stark rein getreten aber trotzdem irgendwie entschärft wurden. Alle Waldseer Feldspielerinnen lauerten jetzt im Strafraum. Der letzte Eckball fand in Michelle einen Abnehmer, die den Ball ins rechte Eck schoss. Die überragende Torhüterin des TSV sprang jedoch in die Ecke und konnte den Ball sensationell festhalten. Danach wurde abgepfiffen.

Trotz Niederlage konnten die Mädels richtig stolz sein, da sie dem TSV, der nach der Partie die Meisterschaft feiern konnte, nochmal alles abverlangten. Hut ab!


Gespielt haben: Anna, Nicola, Zuzanna, Madalena, Johanna, Eva, Nora, Caren, Michelle, Maren, Leni

Kontakt

Vereinsheim
Lortzingstr. 4
88339 Bad Waldsee


Postanschrift

FV Bad Waldsee
Postfach 1141
88330 Bad Waldsee

Sportförderung

Sportförderung Thüga Energie
Vereinsfreundschaft FV Heidenheim
Impressum