Newsmeldung

FV Bad Waldsee - SV Maierh./Grünenbach 7:1 (1:1)

| 21.04.2019

Überragende zweite Halbzeit bringt den ersten Dreier im ersten Spiel.

Gegen einen weitgehend unbekannten Gegner, den SV Maierhöfen-Grünenbach begannen die Waldseer B-Juniorinnen sehr verhalten. Und auch der Gegner agierte erst ein Mal abwartend.

Aber mit fortschreitender Spieldauer kamen die Gastgeberinnen immer besser ins Spiel. Angetrieben von der nimmermüden Laura, die zielstrebig die Außenlinie rauf und runter rannte, brachten ihre Pässe und auch die Alleingänge die Gäste immer wieder in arge Bedrängnis. Nur das erlösende Tor wollte nicht fallen, zu überhastet versuchten die Mädels den Ball im Tor unter zu bringen.

Die Gäste ihrerseits waren bei der gut stehenden Waldseer Abwehr prima aufgehoben, alles was mal durch kam, war dann sichere Beute von Torspielerin Jana, die an diesem Mittag sehr viel Ruhe ausstrahlte und ihren Vorderleuten damit noch mehr Sicherheit gab. Und trotzdem kam es dann, wie es so oft im Fußball ist, wer Vorne die Dinger nicht macht, bekommt sie Hinten. So geschehen in der 32. Minute, als die Gästestürmerin, wohl auch mit etwas Glück, die Waldseer Abwehr überwand und alleine vor Jana auftauchte. Diese hatte beim Abschluß keinerlei Abwehrchance.

Die FVW´lerinnen ließen sich davon aber nicht beeindrucken und spielten weiter auf´s gegnerische Tor. Und schon eine Minute später (33.) war das Glück dann auf Waldseer Seite. Nach einem Ping-Pong Ball im Strafraum fiel der Ball Kerstin vor die Füße, die gedankenschnell zum Ausgleich einnetzte. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.


Die zweite Hälfte ist schnell erzählt. Die Mädels zeigten tollen Fußball mit teils überragenden Gassenbällen in die Schnittstelle der Gästeabwehr und vor allem konditionell konnten sie überzeugen. Obwohl, wie meistens, nur zu Acht angetreten, konnten die Spielerinnen um die Trainer Michael und Tanja Torresin nochmals eine Schippe drauf legen und ließen dem Gast aus dem Allgäu keinerlei Chance. Lea mit 2 Toren (44. und 72.), Kerstin mit einem weiteren Treffer (59.) und jeweils mit einem Tor von Lena (69.), Laura (57.) und Luise (80. FE) schraubten die Mädels das Ergebnis auf den 7:1 Endstand und konnten mit dem Gezeigten mehr als zufrieden sein.

Jede Einzelne zeigte an diesem ersten Spieltag, was in ihr steckt.


Gespielt haben: Jana, Lena, Sarah, Luise, Laura, Lea-Sophie, Kerstin und Leonie

Kontakt

Vereinsheim
Lortzingstr. 4
88339 Bad Waldsee


Postanschrift

FV Bad Waldsee
Postfach 1141
88330 Bad Waldsee

Sportförderung

Sportförderung Thüga Energie
Vereinsfreundschaft FV Heidenheim
Impressum