Newsmeldung

FuPa Auswahl gegen den FV Ravensburg

| 15.07.2019

Vor 1.200 Zuschauern spielte am vergangenen Samstag die FuPa-Auswahl gegen den FV Ravensburg. Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht von www.fupa.net.

Auswahltrainer Marco Mayer tat es. Heiko Wenzel tat es. Und sogar Steffen Wohlfarth, Trainer des FV Ravensburg. Alle drei sprachen am Samstagnachmittag von dieser einen Riesenchance, die die Fupa-Oberschwabenauswahl im Spiel gegen den Oberligisten FV Ravensburg hatte. Es wäre die Führung gewesen. Es wäre ein verdienter Treffer für eine spielfreudige Auswahl vor toller Kulisse gewesen. Stattdessen fiel Sekunden später die Führung für den Favoriten - am Ende stand ein 5:0-Sieg.

Das war an diesem Nachmittag vor mehr als 1200 Zuschauern beim FV Bad Waldsee zwar überhaupt nicht das Wichtigste. „Das war für uns alle, auch für mich, schon eine Ehre, hier spielen zu dürfen“, sagte Marco Mayer, normalerweise Spielertrainer der SpVgg Lindau. Mayer schob aber dennoch hinterher: „Wir hätten in Führung gehen können, vielleicht wäre es dann anders gelaufen.“ Heiko Wenzel, Spielertrainer des FV Altshausen, meinte: „Wenn wir diese Riesenchance machen ...“ Und selbst FV-Trainer Steffen Wohlfarth musste zugeben: „Ab und zu waren wir hinten nicht konsequent, da hätten wir zurückliegen müssen.“

Der Chance folgt der Rückstand

Der sehr agile Felix Würstle vom Bezirksligisten SV Kressbronn hatte sich nach rund einer halben Stunde auf der linken Seite klasse durchgesetzt, seine Flanke verpasste Chris Karrer vom SV Beuren in der Mitte knapp, Thilo Denzel vom SV Ochsenhausen brachte rechts im Fünfmeterraum nicht genügend Druck hinter den Ball. FV-Torwart Kevin Kraus leitete sofort den Konter ein, vorne traf Felix Schäch sehenswert unter die Latte zum 1:0. Zehn Minuten später war Pause - durch weitere Treffer von Moritz Jeggle und Daniel Schachtschneider stand es 3:0 für den Favoriten.

Viel Qualität auf dem Feld

Dabei hatte die Fupa-Auswahl gut mitgehalten. „Ich habe in der ersten Halbzeit bewusst auf meine erfahreneren Spieler gesetzt“, meinte Mayer. Wangens Verbandsligaspieler Okan Housein, sein ehemaliger Mitspieler Chris Karrer, Bergs David Brielmayer oder Kehlens Marcel Scheuböck sowie Ochsenhausens Oliver Wild brachten Struktur ins Spiel der Auswahl. Dazu wirbelten Felix Würstle und Haisterkirchs Toptorjäger Jakob Schuschkewitz auf den Außenbahnen. „Das wäre auf jeden Fall eine ordentliche Landesligamannschaft“, sagte Mayer über seine erste Elf.

Nach dem Seitenwechsel kamen zehn Neue bei der Fupa-Auswahl - nur Heiko Wenzel musste weitermachen, weil Giovanni Paris vom SV Kehlen kurzfristig abgesagt hatte. Der FV hatte die Partie nun voll im Griff, die Innenverteidiger Bartosz Broniszewski und Philipp Altmann spielten kompromisslos und ließen keine Chancen der Fupa-Auswahl mehr zu. „Der Spaß stand bei uns natürlich im Vordergrund“, sagte Wenzel. „Wichtig war auch, dass sich niemand verletzt hat. So war es eine coole Geschichte. Gerne wieder!“

Jonas Wiest mit einem tollen Freistoß aus knapp 30 Metern sowie Awed Isaac Abeselom nach perfektem Zuspiel von Broniszewski sorgten für den 5:0-Endstand. „Das war okay“, meinte Wohlfarth, der das Spiel durchaus ernsthaft anging. Als Burhan Soyudogru in der ersten Halbzeit zweimal im Dribbling hängenblieb, rief Wohlfarth seinen Kapitän Broniszewski zu sich. „Sag ihm: Wenn er das noch mal macht, nehme ich ihn vor der Pause runter.“ Die klare Ansage zeigte Wirkung. „Jeder will sich in der Vorbereitung anbieten, da gibt es für mich kein Larifari und kein Freundschaftsspiel“, sagte Wohlfarth.

Ein Foto als Erinnerung

So blieb es bei einem tollen Erlebnis - an das sich die Auswahlspieler noch lange erinnern werden. Auch, weil sie vor der Partie jeweils ein gerahmtes Erinnerungsfoto bekamen. „So ein Spiel vor solch einer Kulisse kann man nur genießen“, sagte Mayer. „Das hatte sich jeder meiner Spieler durch die Leistungen in seinem Verein verdient.“ Noch schöner wäre nur gewesen, wenn sie am Samstagnachmittag diese eine Großchance genutzt hätten.


Fupa-Auswahl Oberschwaben - FV Ravensburg 0:5 (0:3) - Tore: 0:1 Felix Schäch (33.), 0:2 Moritz Jeggle (37.), 0:3 Daniel Schachtschneider (39.), 0:4 Jonas Wiest (50.), 0:5 Awed Isaac Abeselom (81.) - Schiedsrichter: Daniel Rühling (Ravensburg) - Zuschauer: 1200.

Fupa-Auswahl 1. Halbzeit: Paul Brünz - Thilo Denzel, Marcel Scheuböck, Niklas Klawitter, Heiko Wenzel - Jakob Schuschkewitz, Okan Housein, David Brielmayer, Felix Würstle - Oliver Wild, Chris Karrer. - 2. Halbzeit: Christoph Gehweiler - Peter Kemmer, Marco Pöckl, Jonas Hammerschmidt, Heiko Wenzel (78. Denzel) - Simon Goldbrunner, Christian Glaser, Nicolai Kölbel, Pascal Schoppenhauer - Jonas Hermann, Dennis Mihaljevic.

FV 1. Halbzeit: Kevin Kraus - Amir Nurullin, Bartosz Broniszewski, Manuel Geiselhart, Thomas Zimmermann - Burhan Soyudogru, Christian Barth, Moritz Jeggle, Jonas Wiest, Felix Schäch - Daniel Schachtschneider. - 2. Halbzeit: Haris Mesic - Samuel Boneberger, Broniszewski, Philipp Altmann, Zimmermann (55. Julian Flock) - Pascal Maier, Sebastian Reiner, Barth (55. Niklas Schnell), Wiest (55. Moritz Hartmann), Schäch (55. Tim Lauenroth) - Awed Isaac Abeselom.

 
 
1
2
3

Kontakt

Vereinsheim
Lortzingstr. 4
88339 Bad Waldsee


Postanschrift

FV Bad Waldsee
Postfach 1141
88330 Bad Waldsee

Sportförderung

Sportförderung Thüga Energie
Vereinsfreundschaft FV Heidenheim
Impressum