Newsmeldung

Unnötige Niederlage der A1 in Ailingen

| 21.10.2019

A1 verliert in Ailingen

Eine unglückliche und unverdiente 1:3-Niederlage mussten die AI-Junioren der JSG Bad Waldsee am Samstagabend auf dem Kunstrasen bei der TSG Ailingen einstecken.
An der Einstellung lag es heute sicher nicht, dass die JSG mit leeren Händen von der TSG Ailingen wieder nach Hause fuhr – nüchtern betrachtet hatte heute ein anderer Akteur was dagegen. Offene Knie und aufgeschürfte Oberschenkel waren das Ergebnis einer leidenschaftlichen und kämpferischen Vorstellung der JSG. Auch wenn man sich in den ersten Minuten auf dem ungewohnten Kunstrasen schwer tat, suchte man früh dem Spiel den Stempel aufzudrücken. Nach gut zehn Minuten war man schließlich angekommen und hatte bereits die ersten zwei Warnschüsse aufs gegnerische Tor abgegeben. Zunächst war es Luis Manz, der aus der Distanz scheiterte. Dann war es Jannis Ochner, der völlig frei vor dem gegnerischen Torspieler scheiterte. Die JSG stellte geschickt die Passwege zu und hielt durch cleveres Verschieben den Gegner vom Strafraum fern. In der 38. Minute hatte Spielführer Nico Geßler die Führung auf dem Schlappen, sein Fernschuss aus 25 Metern wurde jedoch zur Ecke entschärft. Mit dem ersten richtigen Angriff ging Ailingen dann in Führung. Der Treffer hätte jedoch nicht zählen dürfen, da sich der Torschütze sehr deutlich im Abseits befand. Somit ging man mit einem Rückstand in die Halbzeit.
Im zweiten Abschnitt bestimmte die JSG dann wieder das Geschehen. Zunächst verpasste Andi Russ hauchdünn mit dem Kopf, dann versuchte es Geßler zu brachial statt mit Köpfchen. In der 60. Minute dann erneut eine sehr fragwürdige Entscheidung. Niklas Wild wird vom Ailinger Torwart einfach umgerannt mit der Begründung er habe den Ball gespielt. Statt einem berechtigten Strafstoss oder zumindest einem Eckball gab es Abstoss…??? Im Gegenzug verteidigte die JSG dann einen Angriff nicht konsequent genug und Ailingen gelang das vorentscheidende 2:0. Unbeeindruckt spielte die JSG jedoch weiter und drückte vehement auf den Anschlusstreffer. Moritz Lorinser stieg nach einem Eckball am höchsten und köpfte zum verdienten 2:1 ein. Das Team von Sven Sürgand schnürte den Gastgeber nun regelrecht in deren Hälfte ein und verzeichnete Chancen im Minutentakt. Geßler und Wild scheiterten alleine vor dem Tor, Benny Reuter musste nach einem zweifelhaften Abseitspfiff seinen Angriff abbrechen und Marc Walters Schuss verfehlte nur knapp. Nils Limp war mittlerweile für den verletzen Andi Russ in der Partie und unterband mit Louis Stärk, Jonas Bochtler und Moritz Lorinser jeden Angriff, der Richtung Tor auf Niko Hahn gesteuert wurde. Leider konnte man kurz vor Ende den dritten Treffer nicht verwehren, der erneut aus einer klaren Abseitssituation erzielt wurde.
Letztlich war es eine unverdiente und sehr unglückliche Niederlage für das AI-Team Reute/Bad Waldsee, in der leider auch der ein oder andere Pfiff nicht zum Vorteil der JSG ausgelegt wurde. So banal es auch klingen mag, man befindet sich weiterhin auf dem aufstrebenden Ast, jedoch sollte langsam mal ein Dreier am Ende des Spiels zu Buche stehen.

Kontakt

Vereinsheim
Lortzingstr. 4
88339 Bad Waldsee


Postanschrift

FV Bad Waldsee
Postfach 1141
88330 Bad Waldsee

Sportförderung

Sportförderung Thüga Energie
Vereinsfreundschaft FV Heidenheim
Impressum