Newsmeldung

A-Junioren schließen Hinrunde mit Kantersieg ab

| 12.11.2018

Die A-I Junioren der JSG Reute/Bad Waldsee überwintern sensationell auf Platz 2 in der Bezirksstaffel und nagten im letzten Vorrundenspiel die SGM Baienfurt/Baindt mit 8:1 regelrecht ab. Trotz kämpferisch guter Leistung musste sich die AII im Derby mit 3:5-Toren geschlagen geben,

Durch die Ausrutscher der Tabellennachbarn rückte die JSG nach der Vorrunde mit 18 Punkten auf den zweiten Platz vor und hat mit 11 Punkten einen beruhigenden Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. “Hätte mir jemand zu Beginn gesagt, dass wir als Aufsteiger zur Winterpause auf dem zweiten Platz stehen, hätte ich ihn für bekloppt gehalten. Heute hat man gesehen, welch Potential in der Truppe steckt – sofern sie es abrufen. Der Gegner war mit 8 Treffern noch gut bedient“ so Trainer Sven Sürgand. Mit dem Spiel heute wollten die A-Junioren die Pleite von letzter Woche wieder gut machen. Ein dominantes Auftreten war hierfür die Grundvoraussetzung und diese erfüllte man von Beginn an. Die JSG presste in der Anfangsphase hoch, jedoch zunächst ohne Erfolg. Erst ein katastrophaler Fehler der Gäste eröffnete den Torreigen. Marc Walter bedankte sich nach einem kapitalen Fehler und brachte sein Team in de 19. Minute in Front. 15 Minuten spielte sich die JSG dann in einen wahren Torrausch und machte den Deckel bereits in der ersten Halbzeit drauf. Musa Senyil eroberte nach einer Ecke den Ball und fand Torjäger Fink, der zum 2:0 einstocherte. Nur 3 Minuten später war es “Kampfschwein“ Daniel Schmid, der nach tollem Pass von Spielführer Julian Grünacher trocken zum 3:0 vollstreckte. Den Schlusspunkt in der ersten Hälfte setzte dann erneut Marc Walter. Clever überlupfte er aus 30 Metern den Torwart, der viel zu weit vor dem eigenen Gehäuse stand.

Im zweiten Durchgang wurde das Tempo zwar einen Gang zurück geschalten, die Dominanz blieb. Mit einem Doppelpack machte Fink in der 51. und 56. Minute den Sack zu. Zunächst vollendete er eine tolle Hereingabe von Nico Gessler, im Abschluss nickte er eine Ecke von Schmid seelenruhig ein. Kurzzeitig verlor man dann den spielerischen Faden und agierte mit zu viel langen Bällen. Der Gast nutzte den spielerischen Schlaf kurzphasig aus und erzielte den Ehrentreffer in dieser Begegnung. Gegen Ende zog die JSG nochmals die Zügel an. Musa Senyil vollstreckte souverän nach Zuspiel von Niclas Vogel, Tobi Fink vollendete das Spektakel nach Pass von Geßler mit seinem vierten Treffer an diesem Tag. Neben den Torbeteiligten muss auch erwähnt werden, dass die defensive Reihe um Torspieler Marco Kuhn, Pascal Stokic, Simon Arnold, Nikolai Holst, Moritz Lorinser (der seinen ersten Treffer auf dem Fuß hatte), Leon Stoll und David Geremariam an diesem Nachmittag einen tollen Job ablieferten, ein souveräner Rückhalt für das gesamte Team waren und großen Anteil an diesem Ergebnis hatten.


A-Junioren JSG Reute/Bad Waldsee II – SGM Bergatreute/Wolfegg 3:5

Die Gastgeber kamen gut ins Spiel und der Gegner hatte zunächst eher mit sich selbst zu kämpfen. In der 8.min gab es einen Eckball für die Gäste, der zum 0:1 führte. Kurz darauf tauchte der Gegner allein am 16er, lief hinein und schlenzte den Ball ins lange Eck, Spielstand 0:2 zur Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff kam der Tabellenzweite Bergatreute/Wolfegg wieder nach einer Ecke ungehindert zum 0:3. In der 50.min gab es einen Zweikampf, bei dem der Schiedsrichter auch zu Boden ging und kurz vom gegnerischen Trainer behandelt wurde. Beim Spielaufbau wurde der Ball quer hinten gespielt, ein JSG-Spieler rutschte weg und der Gegner kam an den Ball und verwandelt zum 0:4. Jetzt war die Mannschaft endlich wach und schoß postwendend den 1:4-Anschlusstreffer durch Sean Brandt. In der 60.min erzielte Sean Brandt seinen zweiten Treffer zum 2:4. In 75.Minute kam ein langer Ball auf Kevin Schwarz, der den Ball direkt mit dem linken Fuß ins Tor zum 3:4 beförderte. Der Gegner war nun sichtlich verunsichert und die JSG drängte auf den Ausgleich. Niko Hahn kam ins Spiel, aber diesmal nicht als Torwart. Schließlich konnten die Gäste aber die Begegnung entscheiden und kamen durch einen verwandelten Freistoß zum 3:5-Endstand.

Kontakt

Vereinsheim
Lortzingstr. 4
88339 Bad Waldsee


Postanschrift

FV Bad Waldsee
Postfach 1141
88330 Bad Waldsee
Tel: 07524/996910

Sportförderung

Sportförderung Thüga Energie
Impressum